Gesundheitstage Immunsystem – 5. Tag

Das Kuschelhormon Oxytocin und das Immunsystem

Kuscheln hilft dem Immunsystem

Umarmungen und Nähe sind wichtig für unser Immunsystem, und das liegt unter anderem an einem Hormon namens Oxytocin.

Wenn wir umarmt werden oder körperliche Nähe mit anderen teilen, wird das “Kuschelhormon” Oxytocin freigesetzt. Dieses Hormon hilft dabei, die Produktion von Stresshormonen zu verringern und auch den Blutdruck zu senken.

Gleichzeitig fördert Oxytocin ein Gefühl von Verbundenheit, Vertrauen und Zugehörigkeit, was sich positiv auf unser psychisches Wohlbefinden auswirkt. So zählt das Kuschelhormon Oxytocin auch zu den Glückshormonen.

Wussten Sie, dass auch Spielen, Streicheln und auch das Anschauen von Tieren die Freisetzung von Oxytocin fördern kann?

Ein starkes Immunsystem hängt mit einem gesunden Stressniveau und emotionaler Stabilität zusammen. Daher können regelmäßige Umarmungen und Nähe dazu beitragen, unser Immunsystem zu stärken und uns widerstandsfähiger gegen Krankheiten zu machen.

Fieber und Immunsystem

Fieber ist eine normale Reaktion des Körpers auf eine Infektion, verursacht durch Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien. Es aktiviert das Immunsystem, um effektiver gegen die Eindringlinge vorzugehen. Durch die Erhöhung der Körpertemperatur unterstützt Fieber die Arbeit von Immunzellen wie Leukozyten und bestimmten Enzymen, die Krankheitserreger bekämpfen. Zudem hemmt es die Vermehrung und das Überleben vieler Erreger. Somit ist Fieber ein natürlicher Weg, Infektionen zu bekämpfen und das Immunsystem zu unterstützen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Fieber in den meisten Fällen eine normale und hilfreiche Reaktion des Körpers ist, um Krankheiten zu überwinden.

Quizfragen

Machen Sie mit beim Quiz und wählen Sie die richtige Antwort zu jeder Frage aus. Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutscheincode über 10 % für Ihren nächsten Einkauf.

* = Pflichtfeld

About Alexander Michalzik

Alexander Michalzik Naturheilarzt, klassischer Homöopath, Ausbildung in Psychotherapie, Tai Chi Chuan Lehrerausbildung, Anthropologie des Heilens. Aufenthalte bei Heilern von Naturvölkern. Gründung der Arge Biotikon vor fast 30 Jahren. Wissenschaftliche Kooperation mit IEPG (www.institut-iepg.de)
This entry was posted in Gesundheitsbriefe Biotikon, Gesundheitstage, unsortiert. Bookmark the permalink.

Comments are closed.