Gedanken zu Weihnachten

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich wünsche Ihnen von Herzen ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Für Kinder ist das Fest ja besonders wichtig. Weihnachten könnte aber leicht ein Auslaufmodell in der modernen Gesellschaft werden. Letztendlich sind es unsere Kinder, durch die das Ritual „Weihnachten“ im jährlichen Rhythmus wiederbelebt wird. Auch wenn man ohne Kinder feiert, erinnert man sich doch an seine Kindheit und die damit verbundenen Gefühle.

Kinder sind noch sehr nahe an sich selbst, haben noch Kontakt zu sich selbst. Mir erscheinen Kinder oft „erwachsener“ als Erwachsene. Kinder sind noch nicht so sehr von ihren Gedanken bestimmt, sondern durch ihr Herz. Die Rückgewinnung dieser Reinheit ist gerade für uns Erwachsene erstrebenswert.

Wir als Erwachsene haben die Aufgabe, die äußeren Rahmenbedingungen für dieses so wichtige Fest zu gestalten. Wir Erwachsene sind Beobachter und können gleichzeitig einen essentiellen Teil von uns wiederbeleben und nähren.

Schaffen wir den Raum, damit unsere Kinder in Geborgenheit, Frieden und Sicherheit das Fest erleben können.Die Liebe und Freude, die wir erfahren, gibt uns Kraft und nährt die Quelle, aus der wir schöpfen, um auch andere daran teilhaben zu lassen.

Frohe Weihnachten
Ihr Dr. med. Alexander Michalzik

About Alexander Michalzik

Alexander Michalzik Naturheilarzt, klassischer Homöopath, Ausbildung in Psychotherapie, Tai Chi Chuan Lehrerausbildung, Anthropologie des Heilens. Aufenthalte bei Heilern von Naturvölkern. Gründung der Arge Biotikon vor fast 30 Jahren. Wissenschaftliche Kooperation mit IEPG (www.institut-iepg.de)

This entry was posted in Weihnacht. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.